Unsere Historie – Eine Geschichte mit Rekorderfolg

Im Jahre 1946 wurde der Grundstein unseres Unternehmens von Georg Melle gelegt. Durch die Übernahme von Günter Melle – 31 Jahre später im Jahre 1977 – folgten bereits die ersten großen Veränderungen. Besonders der Bereich der Beet und Balkonpflanzen wurde erfolgreich ausgeweitet und die Pflanzen standen in den Gewächshäusern direkt zum Verkauf bereit. Bei „Melle – Blumen und Ambiente“ gab es bereits damals die eigenproduzierten Pflanzen, aber auch Zimmerpflanzen, Schnittblumen, Keramik und Dekoartikel.

Der ehrgeizige und erfolgsorientierte Günter Melle war bekannt für sein Motto »Gut ist nicht gut genug« und gewann zahlreiche renommierte Auszeichnungen wie z.B. „Deutschlands schönste Gärtnerei“, „Gärtnerei des Jahres“ sowie „Gärtnerei mit dem besten Marketing“. Sein ganzer Stolz: sogar berühmte Persönlichkeiten, wie Elton John erfreuen sich an Melle Pflanzen in ihren Gärten.

In den 80ern entdeckte Günter Melle eine neue Herausforderung: Heidepflanzen. Eigentlich wollte er mit diesen Pflanzen nur das berühmte Sommerloch decken, doch einige Jahre später waren diese Pflanzen so erfolgreich, dass sie nicht mehr wegzudenken waren aus Melles “Erfolgs-Sortiment”.

Die Hauptproduktion der Gärtnerei Melle wurde 1996 durch weitere Betriebsausweitungen von Ganderkesee nach Birkenheide verlegt. Dort befinden sich nun auf großzügigen 17 Hektar Heideflächen und Gewächshäuser. Auch die Sommerblumenproduktion und der Verkauf wurden nach Birkenheide verlagert.

Im Jahre 2011 übernahm Carolin Melle den Betrieb und führt ihn im Sinne Ihrer Vorgänger erfolgreich weiter.

2019
»Wir lieben es Qualität zu schaffen!«
Was mit 250.000 Heidepflanzen begann ist heute mit 1,4 Millionen verschiedenen Topfgrößen und Farben der Hauptgeschäftszweig.
2019
2011
»Melle – die andere Gärtnerei.«
Im Jahre 2011 übernimmt Carolin Melle den Betrieb und führt ihn im Sinne ihrer Familie weiter. Traditionelle Werte treffen auf innovative Ideen.
2011
1996
»Betriebsausweitungen von Ganderkesee nach Birkenheide«
Die Hauptproduktion der Gärtnerei Melle wurde 1996 durch weitere Betriebsausweitungen von Ganderkesee nach Birkenheide verlegt. Dort befinden sich nun auf großzügigen 17 Hektar Heideflächen und Gewächshäuser. Auch die Sommerblumenproduktion und der Verkauf wurden nach Birkenheide verlagert.
1996
1996 und 1997
»Guinness-Buch-Eintrag: Die größte Petunie der Welt wächst in Norddeutschland«
Viele haben schon vergeblich ver­sucht. ins Guinness-Buch der Rekorde zu kommen. Die Gärtnerei Melle aus Gander­kesee bei Oldenburg hat es geschafft: Ihre Surfinia-Petu­nie der Sorte „Blue Vein", die im Sommer 1994 vor dem Ge­schäftseingang wuchs, ent­wickelte mit 2,57 Metern die längsten Petunienblütentriebe der Welt. So ist es in der Aus­gabe 96'er Auflage des Guinness-Buches verzeichnet. Selbst in ihrer ursprünglichen Heimat Japan hat noch keine Surfinia eine solche Größen­ordnung erreicht.
1996 und 1997
1980
»Neu im Sortiment – Heidepflanzen.«
Zunächst zum Füllen des Sommerlochs und später nicht mehr wegzudenken aus dem Melle Erfolgssortiment.
1980
1977
»Gut ist nicht gut genug!«
Günter Melle übernimmt und gewinnt zahlreiche renommierte Auszeichnungen wie z.B. „Deutschlands schönste Gärtnerei“, „Gärtnerei des Jahres“ sowie „Gärtnerei mit dem besten Marketing“.
1977
1946
»Die Unternehmensgeschichte beginnt.«
Im Jahre 1946 wurde der Grundstein des Unternehmens von Georg Melle gelegt.
1946
0
Gründung
0 Mio.
Heidepflanzen
0
Hektar